Suche
Suche Menü

8 Überlebenstipps für gestresste selbstständige Mütter

Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte.

Ich habe immer gedacht, die Selbstständigkeit mit einem Baby bzw. einem Kleinkind sei herausfordernd, weil dieses kleine Wesen einfach so viel Aufmerksamkeit benötigt. Als der Kindergarten startete dachte ich, wir sind aus dem Gröbsten raus und von nun an verläuft alles in geregelten Bahnen. Alles super planbar und überschaubar…

Oh wow, lag ich falsch…

HIER KANNST DU DEN BEITRAG AUCH ANHÖREN

Denn auch, wenn die Bedürfnisse meines Kindes inzwischen anders sind, so sind sie doch nicht weniger herausfordernd. Und zu den Bedürfnissen des Sohnemanns kommen nun noch weitere Herausforderungen von Außen hinzu.

Mein Kind möchte nämlich mit seinen 6 Jahren inzwischen nicht mehr nur seine biologischen und mentalen Bedürfnisse erfüllt haben, sondern eben auch noch einige andere: 

  • Er möchte seine Freunde auch außerhalb der Kindergartenzeiten treffen 
  • Er möchte neue Hobbys ausprobieren
  • Er möchte neue Fähigkeiten lernen

Und spätestens mit Beginn des letzten Kindergartenjahres beginnt zusätzlich die Schulvorbereitung: Das Kind hat Maxi-Angebote im Kindergarten, Schulbesuche, ein Schulranzen muss gekauft werden und er muss lernen, sich alleine im Straßenverkehr zurecht zu finden.

Auch für mich stellen sich neue Fragen und neue Herausforderungen:

  • Wie wird der Schulbeginn für ihn sein?
  • Wie wird er das Lernen meistern?
  • Wie viel Unterstützung wird er benötigen?
  • Wie kann ich ihn überhaupt unterstützen?
  • Wie wird mein Arbeitsalltag dann aussehen?

Dieses letzte Kindergartenjahr hat es in sich! Und von dem, was ich von anderen Eltern höre, die schon Schulkinder haben, wird es mit Schulbeginn nicht besser, sondern intensiver.

Aber es hat noch nie etwas gebracht, den Kopf in den Sand zu stecken und deshalb habe ich mir eine Liste an Überlebensstrategien angelegt, die mich in den wirklich stressigen Zeiten stützen und mich vor dem Ertrinken retten.

Und genau diese möchte ich heute mit dir teilen. Wenn du also auch gerade das Gefühl hast, unterzugehen, dann sieh meine Tipps als Rettungsleine an. Zögere nicht, sie zu ergreifen und dich mit ihrer Hilfe aus eigener Kraft zu retten.

8 Überlebenstipps für gestresste selbstständige Mütter

Tipp #1: Hol. Dir. Hilfe.

Ich weiß, dass dir das immer noch schwer fällt und dass du immer noch am liebsten Wonderwoman wärst, aber um bei klarem Verstand zu bleiben, solltest du dir wirklich Hilfe von Außen holen. Egal in welchem Bereich: Sei es in Form von Unterstützung für dein Business, in der Kinderbetreuung oder im Haushalt. Das hängt ganz davon ab, in welchen Bereichen es dir schwer fällt, den Kopf über Wasser zu halten, welche finanziellen Möglichkeiten du hast und was du bereit bist abzugeben.

Setz dich einfach mal hin und mache dir Gedanken, in welchen Bereichen du dir gerne Hilfe holen möchtest und wie diese Hilfe aussehen kann.

Vielleicht musst du deine Familie einfach ein bisschen mehr mit einbinden. Oder du suchst dir eine Haushaltshilfe. Vielleicht fragst du eine Freundin oder einen Verwandten, ob er oder sie dir dein Kind oder deine Kinder für eine gewisse Zeit betreuen. Oder du engagierst einen Babysitter, oder, oder, oder… 

Die Möglichkeiten sind groß…

Und um Hilfe zu bitten ist ganz sicher KEINE Schande!

Tipp #2: Verzichte aufs einkaufen und mache das online

Diese Option ist vielleicht nicht überall verfügbar, aber vor allem in Großstädten kannst du deinen Wocheneinkauf inzwischen bequem von zu Hause aus machen und dir deine Einkäufe dann nach Hause liefern lassen.

Bei uns auf dem Dorf besteht diese Möglichkeit noch nicht, aber wir haben zumindest die Möglichkeit, online zu bestellen und die Einkäufe dann beim Supermarkt abzuholen. Auch das erspart eine Menge Zeit.

Tipp #3: Belohne dich selbst

Wie oft vergessen wir uns selbst? Wir finden tagtäglich Lob und positive Worte für alle Menschen um uns herum, aber uns selber feiern und belohnen wir super selten. Dabei leisten wir so enorm viel!

Es ist also an der Zeit, das zu ändern. 

Gerade in stressigen Zeiten solltest du anfangen, dich selbst zu belohnen. Achte dabei nicht darauf, was du alles nicht geschafft hast, sondern fokussiere dich wirklich nur auf all das, was du geschafft hast. 

Auch wenn es nur das Überleben eines stressigen Tages war.

Denn auch das ist etwas, auf das du stolz sein kannst.

Mache es dir von nun an zur Gewohnheit, dich selbst regelmäßig zu feiern und zu belohnen.

Tipp #4: Achte auf deinen Biorhythmus und deinen Zyklus

Zyklus Frau – Ich helfe dir, den weiblichen Zyklus besser zu verstehen und ihn als selbstständige Mutter sinnvoll für dich zu nutzen. Dein Zyklus ist wirklich ein absolutes Wunderwerk! Glaubst du nicht? In meiner Podcast-Episode erfährst du mehr. Hör jetzt rein oder lies sie auf meinem Blog nach. #Mamanehmer #SelbstständigeMutter #Mompreneur #Zyklus

 Jeder Mensch ist anders und jeder Mensch ist zu anderen Zeiten produktiv. Achte mehr auf dich selbst und höre auf deinen Körper, denn er zeigt dir genau, wann es an der Zeit ist, produktiv zu sein und wann du dir besser Ruhe gönnen solltest.

Passe deine Arbeitsweise an deinen Biorhythmus und deinen Zyklus an, denn so wirst du in deutlich kürzerer Zeit deutlich mehr schaffen, als wenn du dich zu deinen unproduktiven Zeiten zur Produktivität quälst.

Tipp #5: Hab einen festen Arbeitsplatz

Wenn unsere Kinder noch klein sind, ist es toll, dass wir immer und überall arbeiten können. Ich habe es zur Babyzeit geliebt, dass ich einfach meinen Laptop mit in die Wickeltasche gesteckt habe, zu meinen Schwiegereltern gefahren bin und dort gearbeitet habe.

In der Zeit war diese Option Gold wert.

Inzwischen ist das aber anders, denn mittlerweile liebe ich es, ein eigenes Büro und einen festen Arbeitsplatz zu haben. Denn das bedeutet, dass ich auch mal Dinge liegen lassen kann, an denen ich gerade arbeite und sie nicht immer wegräumen und dann wieder rausholen muss.

Ein guter Arbeitsplatz sollte dich zum Arbeiten motivieren und dich nicht abschrecken. Es muss kein eigenständiges Büro sein, wenn dein Haus oder deine Wohnung dafür keinen Platz hergibt, aber ein paar Kriterien sollte dein Arbeitsplatz erfüllen: 

Dein Arbeitsplatz sollte…

… einen Schreibtisch haben, an dem du in gesunder Position arbeiten kannst.

… an einer möglichst ruhigen Stelle im Haus oder der Wohnung sein.

… alle Materialien griffbereit haben, die du für deine tägliche Arbeit benötigst.

Tipp #6: Halte Ordnung

Ordnung ist das halbe Leben…

Hast du diesen Spruch in deiner Kindheit auch gehasst? Mir wurde das immer und immer wieder gesagt und inzwischen verstehe ich auch, warum.

Denn Ordnung und Minimalismus helfen mir dabei, nicht im Chaos zu versinken.

Versuche auch deine anderen Familienmitglieder dahin gehend zu erziehen, denn das kommt euch allen zu Gute.

Tipp #7: Vernetze dich mit anderen selbstständigen Müttern

Kennst du andere selbstständige Mütter in deiner Umgebung? Dann vernetze dich mit ihnen und tausche dich regelmäßig mit ihnen aus. Ich bin mir sicher, dass jede von ihnen vor ähnlichen Herausforderungen steht, wie du und du dabei sicher den ein oder anderen zusätzlichen Tipp abstauben kannst.

Es gibt keine anderen Mompreneure in deiner näheren Umgebung? Dann schau dich mal online um. Ich nutze seit einiger Zeit LinkedIn, um mich mit Gleichgesinnten zu verknüpfen. Folge mir gerne dort oder sende mir eine Kontaktanfrage. Ich würde mich riesig freuen. 

Hier geht es zu meinem LinkedIn-Profil.

Außerdem habe ich kürzlich erst eine neue Mamanehmer-Gruppe dort gegründet. Ich würde mich riesig freuen, wenn du ein Teil davon werden würdest.

Tipp #8: Mach den Schuldgefühlen Beine

Du schaffst nicht alles, was du dir vorgenommen hast? So what? Nenn mir nur eine selbstständige Person, egal ob mit oder ohne Kind, die das schafft.

Du hättest gerne mehr Zeit für deine Familie? Dann organisiere dich besser, um produktiver und vor allem zeitsparender zu arbeiten.

Du hast das Gefühl, andere verurteilen dich dafür, dass du selbstständig UND Mutter bist? – Ich zitiere hier mal die Ärzte: Lass se reden! Du entscheidest, was für dich und deine Familie am besten ist und niemand sonst! Gehe gerne zurück zu Tipp #7 und hör dir lieber von anderen selbstständigen Müttern an, was sie über deine Lebensweise denken. 

Ein paar abschließende Worte

Gestresste Selbststaendige Muetter - Ueberlebenstipps Pin 2

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass es vollkommen normal ist, dass wir uns immer mal wieder stressigen Zeiten gegenüber sehen. Dabei ist es egal, ob du angestellt, selbstständig oder gar nicht arbeitest.

Jede Zeit hat ihre ganz eigenen Herausforderungen und sowohl du als auch dein Kind entwickeln sich konstant weiter. Jede Weiterentwicklung ist anfangs erstmal schwierig, aber wenn du diese anfänglichen Schwierigkeiten erstmal überwunden hast, wird es besser.

Und vergiss nie, WARUM du das alles machst: Du hast deine Selbstständigkeit aus bestimmten Gründen gestartet und daran solltest du dich zurückerinnern.

Genauso, wie du dich daran erinnern solltest, warum du dich für ein Kind entschieden hast, wenn es einmal anstrengend wird.

Dich an deine Motivation und dein Warum zu erinnern wird dir helfen, dich weiter durch zu kämpfen, egal welchen Herausforderungen du dich auch gegenüber siehst.

Wenn dir Steine in den Weg gelegt werden, dann erinnere dich daran, dass jeder einzelne Stein eine Chance zum Wachstum darstellt. Nutze die Steine, um deinen ganz eigenen Weg daraus zu bauen.

Und wenn du doch mal das Gefühl hast, nicht mehr weiterzukommen, dann lass dir helfen.

SOLL ICH DICH DABEI UNTERSTÜTZEN, WIEDER MEHR ENTSPANNUNG IN DEINEN ALLTAG ZU BRINGEN?

Entspannung im Mama-Business-Alltag ist wichtig. Auch wenn du das Gefühl hast, keine Zeit dafür zu haben. In meinem Audiokurs Back to Business, Baby gehen wir da tief ins Detail. Im Kurs zeige ich dir, wie du dich so organisierst, dass du wieder Zeit für dich und für deine Familie findest, ohne Gefahr zu laufen, auszubrennen.

Back To Business Baby Banner
8 Überlebenstipps für gestresste selbstständige Mütter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Pin1
Flip
Pocket
Twittern
Buffer