Suche
Suche Menü

Die 15 besten Selbstmanagement-Methoden für selbstständige Mütter

Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte.

Selbstmanagement Methoden selbststaendige Muetter

Selbstständige Mutter zu sein bedeutet auch, einen hohen Grad an Selbstmanagement an den Tag zu legen, um alle Lebensbereiche im Griff zu haben. Denn wenn du versuchst, ein Business zu führen UND dich gleichzeitig um deine Familie zu kümmern, dann solltest du keine Zeit verschwenden. Du solltest dich so organisieren, dass du am Ende auch wirklich allen und allem gerecht wirst. Deshalb möchte ich heute 15 Selbstmanagement-Methoden mit dir teilen, mit denen du genau das als selbstständige Mutter schaffst.

Lass uns also nicht lange drumherum reden und lass uns mit diesen Selbstmanagement-Methoden für dich ein bisschen Zeit einsparen…

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #1: MACHE EINEN PLAN

Du kannst dein Leben und deinen Alltag nicht in den Griff bekommen, wenn du einfach drauflos arbeitest und keinen Gedanken an einen Plan verschwendest.

Wenn du keinen Plan machst, konzentrierst du dich vermutlich immer mal wieder auf Dinge, die gar nicht wichtig sind oder die komplett unnötig sind.

Einen Plan zu machen bedeutet nicht, dass du jede Minute deines Tages genau verplanst. Er muss am Ende des Tages noch nicht einmal komplett aufgehen. Er soll dir nur eine grobe Richtung anzeigen und deinem Tag etwas Struktur und Ordnung geben.

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #2: INVOLVIERE DEINE FAMILIE

Zeitmanagement Methoden für selbstständige Mütter – Ich zeige dir in diesem Artikel gleich zwei Zeitmanagement Methoden, mit denen du als selbstständige Mutter deine Planung grundlegend verbessern kannst und so schneller und effizienter arbeitest. Mit einem Klick auf das Bild landest du direkt im Artikel #MamanehmerDu kannst beim besten Willen nicht alles alleine schaffen! Du bist eine Person und dein Tag hat 24 Stunden.

Viele selbstständige Mütter zerreißen sich regelrecht, um alles alleine zu schaffen.

Dafür kann es viele Gründe geben:

  • Sie trauen sich nicht, um Hilfe zu bitten.
  • Sie überschätzen sich selbst.
  • Sie wollen sich selbst beweisen, dass sie es schaffen.
  • Sie möchten niemandem zur Last fallen.

Aber all das bringt dich nicht weiter. Es ist keine Schande, um Hilfe zu bitten und Hilfe anzunehmen! Auch deine Kinder können mithelfen und das in fast jedem Alter.

Ja, am Anfang fühlt sich ihre Hilfe eher so an, als würden sie dir noch mehr Arbeit erschaffen. Aber nur so haben deine Kinder die Möglichkeit zu lernen. Die Möglichkeit, die Dinge zu lernen, die sie später für ihr Leben brauchen.

Wenn du wartest, bis sie alt genug sind, um die Dinge zu tun, bei denen sie helfen können, dann überrumpelst du sie. Denn zu dem Zeitpunkt sind sie es schon so sehr gewöhnt, dass du ihnen alles hinterher trägst, dass sie die Welt nicht mehr verstehen werden, wenn sie plötzlich alles selber machen müssen.

Versuche also deine Kinder schon so früh wie möglich einzuspannen.

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #3: AUTOMATISIERE PROZESSE

Und wenn wir schonmal dabei sind, dass du nicht alles selbst machen musst, dann solltest du auch mal all deine Lebensbereiche genau anschauen und überlegen, an welcher Stelle du etwas automatisieren kannst.

Hier ein paar Beispiele:

  • Lass dir bestimmte Dinge, die du immer wieder brauchst und dich sich aufbrauchen regelmäßig liefern (Klopapier, Pampers, Drucker Toner…)
  • Stelle dir Erinnerungen in deinem Handy, damit du gewisse Dinge nicht vergisst
  • Habe Vorlagen für wiederkehrende Business-Aufgaben
  • Erstelle Checklisten für wichtige Prozesse im Business oder im Privatleben

Du musst nicht alles im Kopf behalten.

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #4: TRIFF ENTSCHEIDUNGEN IM VORAUS

Büroorganisation Tipps: Als selbstständige Mutter brauchst du eine sinnvolle und effiziente Büroorganisation. In meinem Artikel verrate ich dir, warum du deshalb unbedingt einen regelmäßigen Organisationstag haben solltest. Willst du mehr erfahren? Dann schau auf dem Mamanehmer Blog vorbei! #MamanehmerVielleicht hast du schon mal davon gehört, dass wir jeden Tag nur eine begrenzte Anzahl an Entscheidungen treffen können und dass es uns zunehmend schwerer fällt, umso mehr Entscheidungen wir bereits getroffen haben.

Überleg mal, wie viel Zeit du verschwendest, wenn du jeden Tag erst einmal überlegen musst, was du kochen willst, bevor du wirklich kochst. Oder wenn du erst einmal überlegen musst, wie du dein Kind beschäftigen kannst, wenn es schon Ferien hat…

Ich habe mir im Laufe der Zeit für wirklich ALLES Listen und Pläne in Notion gemacht:

  • Wöchentlicher Essensplan
  • Liste mit all unseren Lieblingsessen
  • Packlisten für alle bestimmten Anlässe (Kindergarten-Tag, Waldtag im Kindergarten, Urlaub, Tagesausflug, Übernachtung…)
  • Aktivitäten für Ferientage
  • Aktivitäten für sonstige Freizeit
  • Bastelideen
  • Wöchentlich wiederkehrende Einkaufsliste
  • Ideenliste für Blogbeiträge und Podcast-Episoden
  • Usw…

Ich muss nun in so vielen Situationen gar nicht mehr nachdenken und kann einfach nur noch ausführen, ohne schwer wiegende Entscheidungen zu treffen. Das senkt nicht nur mein Stresslevel sondern ich erhalte mir auch meine Entscheidungs-Kapazität für die wirklich wichtigen Entscheidungen in meinem Privatleben und meinem Business.

Zum Beispiel dafür, aus welcher Tasse mit welchem coolen Spruch ich meinen schwarzen Tee trinken will…

Haha! Nein, just kidding!

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #5: ENTSCHEIDE, WELCHE DINGE DU NICHT MEHR MACHST

Ja, auch mein Tag hat nur 24 Stunden. Ganz genau wie deiner und der von deiner besten Freundin.

Wir ALLE haben nur 24 Stunden und wir können ganz alleine entscheiden, wie wir diese Zeit füllen wollen.

Ja zu einer Sache zu sagen bedeutet auch oft, nein zu einer anderen Sache zu sagen.

Denn, ÜBERRASCHUNG: Wir können nicht zu allem Ja sagen, denn dann wären wir schon nach ein paar Tagen komplett ausgebrannt.

Triff hier und jetzt ein paar Entscheidungen.

Wirklich, ich mein das ernst! Lies jetzt nicht weiter, sondern schau dir dein Leben an und die Dinge, die du tust. Was davon machst du in Zukunft einfach nicht mehr?

  • Vielleicht hörst du auf, dich in der Schule und im Kindergarten deiner Kinder immer freiwillig für Aufgaben zu melden.
  • Vielleicht versprichst du dir, nicht mehr stundenlang Netflix-Serien zu suchten.
  • Vielleicht hörst du endlich auf, deinem Mann alles hinterher zu tragen.
  • Und ganz vielleicht übst du dich auch mal darin, nein zu sagen.

Es bedeutet nicht, dass du diese Dinge nie wieder tun darfst, wenn du einmal nein zu ihnen gesagt hast. Schau dir das Hier und Jetzt an. Was tut dir gerade nicht gut. Was schränkt dich ein? Womit verlierst du Zeit? Was passt gerade einfach nicht in dein Leben?

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #6: NUTZE KLEINE ZEITRÄUME

Dir geht es sicher auch manchmal so, dass du immer mal wieder kleinere Zeiträume hast, die nicht verplant sind. Wartezeiten oder unverhofft freie Zeit.

Hab für solche Mini-Zeiträume einen Plan. Schreib dir all die Dinge auf, die du in 2-5 Minuten locker erledigen kannst und hol diese Liste immer wieder hervor, wenn du einen solchen Mini-Zeitraum hast.

Auf meiner Liste stehen zum Beispiel:

  • Spam-Emails löschen
  • Newsletter abbestellen
  • Einen Pin auf Pinterest machen
  • Kommentare auf fremden Social Media Kanälen
  • Andere Blog Posts kommentieren
  • Blog Posts oder Newsletter von anderen lesen
  • Einmal den Raum scannen und 15 Dinge aufräumen
  • Staub wischen, in dem Raum, in dem du dich gerade befindest
  • Den Müll rausbringen…

Speicher dir die Liste am besten in deinem Handy ab. Dann kannst du sie bei Bedarf jederzeit herausholen.

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #7: HAB SPASS

Durchhalten als selbstständige Mutter im Mama-Business ist nicht immer einfach! In diesem Artikel zeige ich dir, wie du das schaffst. Ich gebe dir 7 hilfreiche Tipps, mit denen du garantiert nicht mehr ans Aufgeben denkst! Lies den ganzen Artikel jetzt auf dem Mamanehmer Blog! #MamanehmerDas Leben besteht nicht nur aus Arbeit! Plane auch Zeit für Dinge ein, die dir Spaß machen. Lass deine Familie dich daran erinnern, wenn du es vergisst.

Mach jeden Tag mindestens eine kleine Sache, die dir Spaß macht und plane für jede Woche eine größere Spaß-Aktivität ein.

Mach dabei etwas, was rein gar nichts mit deinem Business zu tun hat. Und auch rein gar nichts, was dich in irgendeiner Weise voran bringt.

Einfach nur so. Zum Spaß.

Und selbst zu den Zeiten, zu denen du arbeitest, wer sagt, dass du dabei keinen Spaß haben darfst?

Vor allem die nervigen Aufgaben verdienen Spaß:

  • Putzen und dabei ein Hörbuch anhören oder Musik hören
  • Bügeln und dabei die Lieblings-Serie anschauen
  • Ablage machen und dabei Musik hören
  • Alle 45 Minuten eine 5 Minuten-Pause zum Tanzen einlegen (ehrlich! Hab ich gerade auch erst gemacht…)

Das Leben ist nicht nur ernst und besteht nicht nur aus Arbeit.

Mach etwas aus deinem Leben! Genieße es und hab so viel Spaß wie möglich.

Du wirst merken, dass es dir dadurch ganz generell sehr viel besser gehen wird.

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #8: GEH AN DIE FRISCHE LUFT

Ich weiß, ich habe das hier auf der Mamanehmer-Seite schon wirklich oft gesagt, aber ich meine es auch so!

Frischluft ist für deinen Körper und dein hübsches Köpfchen genauso wichtig, wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung, genügend Flüssigkeit und ausreichend Bewegung.

Lüfte einfach mal durch. Nicht nur dein Büro, sondern auch deinen Kopf.

Selbst ein paar Minuten am offenen Fenster, auf dem Balkon oder in der Hauseinfahrt können wahre Wunder bewirken!

Gewöhne es dir an, regelmäßig zu lüften und vor allem auch in den Momenten, wenn du dich überfordert fühlst.

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #9 SCHREIB ALLES AUF

Kommen dir die besten Ideen auch immer dann, wenn du gerade mit etwas anderem beschäftigt bist?

Mach es dir zur Gewohnheit, alles, was dir spontan in den Kopf schießt aufzuschreiben. Hab immer ein Notizbuch mit dabei oder notiere dir alle plötzlichen Einfälle in einer Notizen-App.

Wichtig ist, dass du dich nicht in die Idee hineinziehen lässt. Wenn eine Idee kommt, schreib sie auf und komme dann zurück zu dem, was du eigentlich gerade tust.

Sonst bringst du nie etwas fertig, sondern springst immer nur von einem Punkt zum anderen.

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #10: SCHAFF DIR GUTE GEWOHNHEITEN

Überlege, welche Dinge du gerne in deinen Alltag integrieren möchtest, die dir gut tun und fang dann langsam damit an, sie als Gewohnheit zu etablieren.

Aber bitte nicht alle auf einmal, sondern Schritt für Schritt. Gewohnheit nach Gewohnheit. Fang mit einer einzigen an und erst wenn du diese komplett in dein Leben integriert hast, dann fange mit einer weiteren an.

Gehe jeden Tag einen Schritt und steigere dich mit der Zeit. Gute Gewohnheiten entstehen, wenn du sie über einen langen Zeitraum regelmäßig wiederholst. Dann gewöhnst du dich an diese Dinge.

Ich wollte zum Beispiel im letzten Jahr mit dem Laufen anfangen, weil ich weiß, dass es mir und meinem Körper gut tut. Ich wusste, wenn ich einfach loslaufen würde, würde ich nicht lange durchhalten, wäre demotiviert und würde vermutlich ziemlich schnell wieder aufgeben.

Stattdessen habe ich also mit einer App angefangen, die mich in Intervallen hat walken und laufen lassen. Die Walkintervalle wurden mit der Zeit kürzer und weniger während die Laufintervalle länger und häufiger wurden.

So habe ich es inzwischen geschafft, eine halbe Stunde am Stück laufen zu können.

Genau das kannst du mit allen Gewohnheiten machen, die du gerne in dein Leben integrieren möchtest.

Das funktioniert übrigens auch im Umkehrschluss mit schlechten Gewohnheiten, die du gerne loswerden möchtest. Erwarte nicht von dir, von heute auf morgen komplett mit etwas aufzuhören, sondern verbanne diese Dinge nach und nach aus deinem Leben.

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #11: KENNE DEINE PRIORITÄTEN

Auch etwas, was ich immer und immer wieder wiederhole. Denn es ist so, so wichtig!

Um deine wenige Zeit im Business sinnvoll zu nutzen MUSST du wissen, was wirklich wichtig ist. Was dich und dein Business wirklich voran bringt.

Nur so bewegst du dich vorwärts und bleibst nicht auf der Stelle stehen.

Wenn du noch keine Ahnung hast, wie du richtige Prioritäten setzt, dann lies dir den entsprechenden Artikel dazu durch, in dem ich dir das genau erkläre: To Do Liste priorisieren – So machst du das als selbstständige Mama

Mamanehmer Zeitreport

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #12: STARTE DEINEN TAG RICHTIG

Ein guter Start in den Tag legt den Grundstein für den gesamten restlichen Tag. Wenn du schon gestresst startest, wird sich das durch deinen gesamten Tag hindurchziehen.

Überlege dir, wie DEIN perfekter Morgen aussieht. Was tut dir gut? Was brauchst du?

Und dann schau dir an, wie du das in deinem Alltag umsetzen kannst.

Bleibe dabei aber realistisch und versuche nicht, die Wirklichkeit auszuschließen.

Wenn du zum Beispiel davon träumst, morgens erst einmal eine Stunde für dich zu haben, um entspannt in den Tag zu starten, deine Kinder aber übelst früh wach werden, dann versuche es nicht auf Teufel komm raus, denn das stresst dich nur noch mehr.

Versuche stattdessen, deinen Tag entspannt MIT deinen Kindern zu starten.

Vielleicht könnt ihr erstmal ein wenig kuscheln. Oder euch gegenseitig von euren Träumen erzählen. Überlege dir für dich und deine Familie, was funktionieren könnte. Werde kreativ.

Schreib dir all das auf und dann beginne es umzusetzen. Versuche dich nicht strikt an deinen Plan halten zu wollen, sondern nimm die Situation an und arbeite mit dem was du hast und mach das Beste daraus.

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #13: BEENDE DEINEN TAG ENTSPANNT

Genauso wichtig, wie ein entspannter Start in den Tag ist ein entspannter Abschluss des Tages.

Lege mit deiner Abendroutine schon am Abend vorher die entspannte Grundlage für den neuen Tag.

Mach dir eine Liste, was alles zu tun ist, damit du beruhigt und entspannt ins Bett gehen kannst und gleichzeitig weißt, dass auch der kommende Tag entspannt starten wird.

Bei mir sieht das so aus:

  • Ich überlege, was ich und mein Kind am kommenden Tag anziehen werden und lege es raus
  • Ich räume meinen Schreibtisch auf und überfliege einmal die wichtigsten To-Do’s und Termine des kommenden Tages
  • Ich bereite die Kindergarten-Tasche meines Sohnes für den nächsten Tag vor
  • Ich lege mein Handy weg, damit ich entspannen kann
  • Ich verbringe Zeit mit meinem Mann
  • Ich mache etwas, was mir gut tut

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #14: VERABSCHIEDE DICH VON STRESS

Jede von uns hat vermutlich Dinge in ihrem Leben, die sie stressen. Sei es ein nerviger Kunde, nervige Abläufe im Alltag oder das ungesunde Essen, dass du täglich zu dir nimmst.

Zoom mal heraus aus deinem Leben und schau es dir aus der Ferne an. Was tut dir nicht gut? Was läuft schief? Und dann überleg dir, wie du das ändern kannst.

  • Von welchen Dingen kannst du dich verabschieden?
  • Wo kannst du etwas umstrukturieren?
  • Welchen Ablauf kannst du optimieren?
  • Wie kannst du dir selbst etwas Gutes tun?

Wie das genau für dich aussieht, musst du selbst für dich entscheiden, denn der Alltag einer jeden selbstständigen Mutter ist absolut individuell.

Wichtig ist nur, dass du dir die Zeit nimmst und auch wirklich darüber nachdenkst und es dann auch tatsächlich umsetzt.

SELBSTMANAGEMENT-METHODE #15: ÄNDERE NICHT ALLES AUF EINMAL

Das waren jetzt eine ganze Menge Selbstmanagement-Methoden und mit Sicherheit würden mir noch viele weitere einfallen, wenn ich noch länger überlegen würde. Wichtig ist jetzt vor allem, dass du ins Handeln kommst und die Dinge, die du gelernt hast auch wirklich umsetzt.

ABER achte darauf, dass du das nach und nach machst und nicht alles auf einmal.

Nimm dir eine Sache von der Liste der Methoden, die ich dir heute vorgeschlagen habe und setzte diese eine Sache um. Wenn du sie komplett in dein Leben integriert hast, dann schnapp dir die nächste und so weiter.

Überfordere dich nicht, denn dann gibst du ganz sicher auch sehr schnell wieder auf und es ändert sich im Endeffekt gar nichts.

Also alles schön langsam, der Reihe nach.

Verrate mir gerne mal in den Kommentaren:

WELCHE EINE SELBSTMANAGEMENT-METHODE WIRST DU ALS ERSTES UMSETZEN?

Mamanehmer Zeitreport

Die 15 besten Selbstmanagement-Methoden für selbstständige Mütter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Pin9
Flip
Pocket
Twittern
Buffer