Suche
Suche Menü

Babysitter gesucht: 5 Möglichkeiten zur Kinderbetreuung für selbstständige Mütter und wie du die Richtige findest

Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte.

Babysitter gesucht - Kinderbetreuung selbststaendige Mutter

Babysitter gesucht für selbstständige Mutter!

Je älter dein Kind wird, umso weniger schläft es.

Je weniger es schläft, umso weniger Zeit hast du zum Arbeiten.

Auf kurz oder lang stellt sich dann irgendwann die Frage nach einer externen Kinderbetreuung. Aber welche der vielen verschiedenen Möglichkeiten ist die Richtige? Gibt es überhaupt die einzig richtige? Wie findest du die richtige Betreuungsform für DEINE Familie?

Als selbstständige Mutter musst du dich nicht schuldig fühlen, wenn du den Wunsch hast, dein Kind für eine gewisse Zeit in der Woche von anderen Personen betreuen zu lassen. Lass dir so etwas auch gar nicht erst von Anderen einreden. Du bist deshalb KEINE schlechte Mutter!

WAS SIND DIE VORTEILE EINER EXTERNEN KINDERBETREUUNG?

  1. Du findest wieder mehr Zeit für deine Arbeit
  2. Dein Kind erfährt andere Reize, die du ihm zu Hause selbst vielleicht gar nicht bieten kannst
  3. Dein Kind lernt Neues kennen, was es ohne die externe Betreuung vielleicht nie kennenlernen würde
  4. Du gestaltest einen spannenden und erlebnisreichen Alltag für dein Kind

Aber natürlich gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Kinderbetreuungsmöglichkeiten.

Stellt sich die alles entscheidende Frage:

WELCHE KINDERBETREUUNG IST DIE BESTE FÜR MEIN KIND?

Du solltest da auf jeden Fall die Bedürfnisse der ganzen Familie und deines Kindes in Betracht ziehen. Die Kinderbetreuung sollte für alle Beteiligten eine positive Erfahrung sein.

Sie muss in euren Alltag passen und für dein Kind sinnvoll sein.

Schauen wir uns also die verschiedenen Möglichkeiten einmal an, die uns als selbstständiger Mutter zur Verfügung stehen.

Natürlich kann ich heute nicht auf alle Kinderbetreuungsmöglichkeiten eingehen, die es gibt, denn das würde definitiv den Rahmen sprengen. Deshalb möchte ich heute die 4 allerwichtigsten sowie eine weitere Möglichkeit eingehen, an die du selber vielleicht noch nicht in Betracht gezogen hast.

BABYSITTER GESUCHT – DIESE KINDERBETREUUNGSMÖGLICHKEITEN STEHEN DIR ALS SELBSTSTÄNDIGER MUTTER ZUR VERFÜGUNG UND WAS SOLLTEST DU BEI DER AUSWAHL BEDENKEN?

Babysitter gesucht – Möglichkeit #1: Kindergarten / Kinderkrippe / Kindertagesstätte

In dieser Kategorie gibt es verschiedene Formen:

  • Kinderkrippe: 1-3 Jahre
  • Kindergarten: 3 Jahre bis zur Schulpflicht
  • Kindertagesstätte: Meistens längere Öffnungszeiten & Übermittagbetreuung

In jedem Fall solltest du das Konzept vorher gut prüfen. Es gibt viele verschiedene Träger von Kindergärten etc.: Private Träger, kirchliche Träger, Waldorfkindergarten, Montessorikindergarten, Elterninitiative…

Schau dir ganz genau an,  welches Konzept am besten zu deinem Kind passt.  Hat dein Kind eine Besonderheit, die beachtet werden muss oder zu einem bestimmten Konzept besser passt als zu anderen?

Besuche auch verschiedene Einrichtungen, sprich mit den Mitarbeitern und erfahre so viel wie möglich über das Konzept. Nimm dein Kind im Idealfal auch direkt mit und beobachte, ob es sich wohl fühlt. Hör in erster Linie mal auf dein Bauchgefühl. Ein negatives Bauchgefühl ist schon ein sehr genaues Zeichen dafür, dass eine Einrichtung nicht die richtige Wahl ist.

Außerdem solltest du noch auf ein paar andere Dinge achten, wie zum Beispiel

  • Wie sind die Öffnungszeiten
  • Wie weit ist die Anfahrt?
  • Ist die Einrichtung ggf. zu Fuß erreichbar?
  • Gibt es bereits Freunde, die in eine bestimmte Einrichtung gehen?

Die Qualifikation der Betreuungspersonen in einer Kinderkrippe, Kindertagesstätte oder einem Kindergarten ist eine Ausbildung zur Erzieherin. Diese verläuft über mehrere Jahre und somit sind die Mitarbeiter pädagogisch sehr gut ausgebildet.

Kinderbetreuungskosten im Kindergarten: Diese können von Stadt zu Stadt sehr unterschiedlich sein. Oft ist die Gebühr auch vom Einkommen der Eltern, der Anzahl der Geschwister und der gebuchten Stundenzahl abhängig.

Babysitter gesucht – Möglichkeit #2: Tagesmutter

Eine Tagesmutter nimmt in der Regel Kinder bis 3 Jahren auf.

Die Betreuung ist deutlich familiärer und intensiver, weil die Kinder zu Hause bei der Tagesmutter sind und sie normalerweise nicht mehr als fünf Kinder gleichzeitig betreut.

Wichtig ist in diesem Fall natürlich eine gute Beziehung zwischen deinem Kind und der Tagesmutter.

Bei der Auswahl einer Tagesmutter gelten im Grunde die gleichen Kriterien wie bei Kindergärten.

Die Qualifikation einer Tagesmutter besteht aus einer Tagesmutter-Schulung von ca. 160 Stunden plus einem Erste Hilfe Kurs und sonstigen Fortbildungen.

Kinderbetreuungskosten bei einer Tagesmutter: Auch hier sind die Gebühren für einen Tagesmutterplatz in allen Bundesländern unterschiedlich. Durchschnittlich sind es aber zwischen 3 und 8€ pro Stunde. Der Tagesmütter Bundesverband empfiehlt 5,50€.

Babysitter gesucht – Möglichkeit #3: Verwandtschaft

Ob Großeltern, Tanten, Onkel, sonstige Verwandte oder auch Freunde, jeder der in der Nähe wohnt und ausreichend Zeit hat, qualifiziert sich für diese Aufgabe.

Wichtig ist in Fällen der Betreuung von der Verwandtschaft, dass ihr genaue Absprachen in Erziehungsfragen und vor allem auch bei der zeitlichen Verfügbarkeit der Betreuungsperson trefft.

Es gibt nichts schlimmeres, als wenn es in der Familie wegen solcher Unstimmigkeiten zu Streit kommt.

Ein Vorteil der Betreuung durch Verwandte ist auf jeden Fall, dass du gleichzeitig im gleichen Haus sein und arbeiten kannst, so dass du jederzeit zur Verfügung stehst, wenn dein Kind dich braucht.

Kinderbetreuungskosten bei der Verwandtschaft: In der Regel kostenlos

Babysitter gesucht – Möglichkeit #4: Au Pair

Ein Au Pair ist meistens ein junger Erwachsener, der aus einem anderen Land kommt. Er oder sie wohnt direkt bei dir zu Hause und betreut dein Kind auch dort.

Auch hier hast du wieder den Vorteil, dass du im gleichen Haus arbeiten kannst und so jederzeit zur Verfügung stehen kannst.

Weitere Vorteile sind:

  • Dein Kind lernt ggf. eine weitere Sprache
  • Ein Au Pair ist normalerweise sehr flexibel und passt sich an die Familiensituation an, da er oder sie keine sonstigen Verpflichtungen hat.

Als Nachteil ist hier aber ganz klar zu erwähnen, dass ein Au Pair in der Regel nur für ein Jahr bei euch bleibt. Dadurch hast du eine ständig wechselnde Betreuung, wenn du eine Betreuung für mehrere Jahre wünschst.

Kinderbetreuungskosten bei einem Au Pair: Bei dieser Möglichkeit kommen diverse Kosten auf dich zu, die gezahlt werden müssen: Lebenshaltungskosten, Taschengeld, Versicherungen, Sprachkurs. Durchschnittlich kannst du in etwa mit Kosten von 550€ pro Monat rechnen. Natürlich musst du aber auch einen separaten Raum für das Au Pair in eurem Haus bereitstellen.

Babysitter gesucht – Möglichkeit #5 (Bonustipp): Tandemfamilie

Eine Tandemfamilie ist eine Familie mit einem Kind im gleichen Alter, wie dein eigenes.

Bei der Betreuung der Kinder wechselt ihr euch ab.  So passt mal die andere Familie auf beide Kinder auf, mal deine Familie selbst.

Jede Familie bekommt dadurch Auszeiten, die z.B. für die Arbeit aber auch für andere Dinge genutzt werden können.

Bei der Auswahl solltest du darauf achten, dass dein Kind sich wohl fühlt und sich die Kinder untereinander gut verstehen.

Kinderbetreuungskosten bei einer Tandemfamilie: In der Regel keine

Kinderbetreuungsmöglichkeiten kombinieren

Natürlich ist es auch möglich, verschiedene Betreuungsmöglichkeiten zu kombinieren. Zum Beispiel könnte dein Kind Morgens  in den Kindergarten gehen, Nachmittags zur Oma, in eine Tandemfamilie oder vom Au Pair betreut werden.

Wir machen es momentan so:

  • Montags – Freitags Vormittags: Kinderkrippe (ab Sommer Kindergarten)
  • 2 Nachmittage bei den Schwiegereltern
  • 1 Nachmittag bei meinen Eltern

Welche Kinderbetreuung habt ihr für euer Kind gewählt? Verrate es mir in den Kommentaren

Jetzt anmelden

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Pin21
Flip
Pocket
Twittern
Buffer