Suche
Suche Menü

Was ist deine Mission?

Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte.

Was ist deine MISSION?

Dein Datenschutz ist mir wichtig: Deshalb benutze ich ein Plugin, welches verhindert, dass deine Daten bereits mit dem Aufrufen meiner Webseite automatisch an YouTube weitergegeben werden. Erst mit dem Klick auf das Video wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt.

Wahrscheinlich hast du es schon des öfteren gelesen: Du brauchst für dein Online-Business eine Mission. Aber warum überhaupt und wie sieht so eine Mission eigentlich aus? Genau das möchte ich heute mit dir klären!

Warum braucht dein Mama-Online-Business eine Mission?

Egal mit was wir uns als Mama selbstständig machen, wir sollten immer genau wissen, warum wir das tun, was wir eben tun!

Und warum das Ganze?

Ganz einfach: Es ist sicherlich kein Geheimnis für dich, dass bei uns Selbstständigen leider nicht immer alles glatt und schon gar nicht exakt nach Plan verläuft. Es wird immer wieder Momente geben, in denen etwas schief geht und in denen du dich fragst, warum du das eigentlich alles machst und ob du dir nicht doch lieber wieder eine Angestellten-Tätigkeit suchen solltest.

Und genau in diesen Momenten, wenn du an einem Tiefpunkt ankommst, solltest du deine Mission hervorholen und dir wieder klarmachen, warum und für wen du das eigentlich machst. Das Lesen deiner Mission wird dir wieder neue Kraft und Energie geben, weiterzumachen und dein Ding durchzuziehen.

Auch wenn es dir am Anfang so vorkommt, als wäre so eine Mission vollkommener Blödsinn, weil du ja im Grund genommen auch so weißt, was du tust, warum und für wen. Glaube mir, dass irgendwann in der Zukunft der Moment kommen wird, an dem du dankbar sein wirst, deine Mission einmal aufgeschrieben zu haben!

Wie erstellst du deine Mission für dein Mama-Online-Business?

Bevor du nun aber anfängst, deine Mission wild und planlos aufzuschreiben, solltest du dir zuerst einmal vier Fragen beantworten, die dir danach helfen werden, deine Mission konkret aufzuschreiben:

  1. In welcher Welt möchtest du leben? Wie sieht sie aus?
  2. Wem möchtest du helfen? Wer ist deine Zielgruppe?
  3. Was möchtest du besser machen, als jeder andere da draußen?
  4. Warum möchtest du mit deinem Business starten? Was ist dein Antrieb?

Hol dir am besten gleich mal eine Tasse Tee oder einen Kaffee und nimm dir jetzt direkt Zeit um die Fragen zu beantworten. Solltest du jetzt gerade nicht genug Zeit dafür haben, plane dir einen konkreten Termin dafür ein. Zur Erinnerung kannst du dir die vier Fragen zur Mission auch auf dein Pinterest-Board pinnen:

Was ist deine Mission Pinterest

Deine Mission fertigstellen

Deine Antworten werden wir nun verwenden um deine Mission auszuformulieren.

Um dir eine kleine Hilfestellung zu geben, kannst du dieses Grundgerüst vervollständigen:

Ich möchte in einer Welt leben, in der ______________
Deshalb habe ich ___________ kreiert um _________________

Zur Inspiration: Meine Mission

Falls dir das Ganze nun immer noch schwer fallen sollte, zeige ich dir jetzt zur Inspiration meine eigene Mission:

„Ich möchte in einer Welt leben, in der Mütter sich selbst verwirklichen können, ihre Talente und ihre Leidenschaft ausleben können und zur finanziellen Situation ihrer Familie beitragen können ohne sich schuldig zu fühlen oder das Gefühl zu haben, sich unter Wert zu verkaufen. 

Deshalb habe ich Mamanehmer kreiert um Müttern dabei zu helfen, ihren Traum vom eigenen Online Business in die Realität umsetzen zu können! Ich helfe Müttern dabei, sich ein Leben zu erschaffen, in dem sie sich selbst verwirklichen und gleichzeitig für ihre Kinder da sein und ihre Familie finanziell unterstützen können!“

Wie sieht also DEINE Mission aus? Verrate es mir in den Kommentaren!

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mich hier auf dem Mamanehmer Blog zu besuchen. Falls dir der Artikel gefallen und weitergeholfen hat freue ich mich wie immer darüber wenn du anderen davon erzählst!


Immer motiviert bleiben mit der Mamanehmer-Montags-Motivation

Melde dich jetzt hier für die Mamanehmer-Montags-Motivation an und erhalte immer Montags (nicht jeden Montag, aber immer, wenn ich etwas zum Teilen für dich habe) viele Tipps und Tricks, damit du dein Mamanehmer Business von Anfang an richtig rockst!

Ich zeige dir, was ich Neues gelernt habe, was auch für dein Mama-Online-Business hilfreich ist, welche Tools dich bei der Umsetzung unterstützen und wie du dich am besten weiterbilden kannst! Ich schicke dir garantiert keinen Spam! Versprochen!

Die kostenlosen Mamanehmer Tools – jetzt herunterladen

Als kleines Dankeschön, dass du hier bei mir vorbeigeschaut hast, kannst du dir auf der Ressourcen-Seite folgende kostenlose Tools runterladen:

  • Mamanehmer Businessplan-Tool
  • 15 Tools für besseres Zeitmanagement und mehr Struktur im Mamanehmer Alltag
  • 7 Zeitmanagement Hacks für Mamanehmer

Mamanehmer Ressourcen

*Bei einigen der Links im Artikel handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber ein Produkt kaufen ändert sich dadurch für dich absolut gar nichts. Du unterstützt mich damit aber mit einer kleinen Provision, die ich vom Shop erhalte. Dadurch sind einige meiner Kosten für diesen Blog und meinen YouTube Kanal gedeckt. Vielen Dank an alle, die mich auf diesem Wege bereits unterstützt haben!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.