Suche
Suche Menü

3, 2, 1, Verkaufsstart – Aber wann ist der richtige Zeitpunkt?

Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte.

Verkaufsstart - der perfekte Moment

Mit einem Online-Business geht ganz oft auch der Verkauf von Produkten einher. Sei es physische oder aber auch digitale Produkte. Denn in irgendeiner Form sollten wir ja früher oder später auch Geld mit unserem Herzensprojekt verdienen und entweder direktes oder passives Einkommen generieren.

Das tollste Produkt bringt uns aber nichts, wenn wir es zum falschen Zeitpunkt verkaufen wollen. Viele machen nämlich den Fehler, dass sie lange an ihren Produkten arbeiten und dann einfach den Verkaufsstart anstoßen, sobald das Produkt fertig ist.

Klar, ich kann verstehen, dass du nun auch endlich raus und das Ding verkaufen willst, nachdem du Wochen- und Monate lang dein gesamtes Herzblut in dieses Produkt gesteckt hast.

Wenn du so viel Mühe und Liebe in etwas steckst, dann möchtest du ja sicher auch, dass es am Ende gekauft wird, habe ich Recht?

Was gibt es bei der Auswahl des Verkaufsstart-Zeitpunktes zu beachten?

Mach also nicht den großen Fehler und überstürze den Verkaufsstart. Der Punkt, an dem ein Produkt an den Start gehen sollte, muss gut überlegt sein, denn er hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab:

1. Ist dein Produkt ein Saisonartikel?

Handschuhe im Sommer zu verkaufen oder Ostereier zu Weihnachten macht wenig Sinn. Achte also darauf, ob dein Produkt speziell für eine bestimmte Saison geeignet ist. Ich selbst habe den Fehler schon gemacht, als ich mein Wandern für Anfänger Buch* im August auf den Markt gebracht habe. Es ist in dem Sinn ein Saisonartikel, weil er sich auf die Wandersaison bezieht.

Schlauer wäre es gewesen, den Verkauf zu Beginn der Wandersaison an den Start zu bringen, wenn alle nach einem langen Winter Hummeln im Po haben und endlich wieder raus in die Natur wollen. Da steckt dann eine ganz andere Motivation dahinter.

Natürlich kann ich das Produkt auch im kommenden Frühjahr wieder launchen, aber es wäre natürlich schön, wenn wir ein Produkt gleich von Anfang an zur richtigen Zeit verkaufen, oder?

2. Wann braucht deine Zielgruppe dein Produkt?

Ein weiteres Problem mit meinem Launch* im August war, dass es Mitten im Sommer war. Und was machen Menschen im Sommer? Richtig, sie fahren in den Urlaub und bekommen unter Umständen gar nicht mit, dass du dein tolles Produkt auf den Markt bringst.

Mache dir also ganz genau bewusst, wann deine Zielgruppe dein Produkt braucht. Einen Online-Fitness- und Ernährungs-Kurs an den Start zu bringen ist zum Beispiel Anfang Dezember nicht so toll. Anfang Januar dagegen ist der perfekte Zeitpunkt dafür. Denn das ist der Moment, an dem alle mit ihren guten Vorsätze ins neue Jahr starten und die lästigen Pfunde abtrainieren wollen, die sie sich über die Weihnachtszeit mühsam angefuttert haben.

Kenne also deine Zielgruppe ganz genau und passe deinen Produktlaunch* an den Zeitpunkt an, an dem deine Zielgruppe dein Produkt am meisten braucht.

3. Wann hat deine Zielgruppe Geld für dein Produkt?

Handelt es sich bei deinem Produkt um ein eher höherpreisiges Produkt, solltest du beachten, dass deine Zielgruppe möglicherweise nicht zu jedem Zeitpunkt genug Geld dafür hat.

Wie sagt man so schön: „Am Ende des Geldes ist noch so viel Monat übrig“… Und das trifft auf eine sehr große Anzahl an Menschen zu. Finde also einen Zeitpunkt, an dem deine Zielgruppe gerade zu Geld gekommen ist. Zum Beispiel am Anfang eines neuen Monats oder direkt nach Weihnachten.

3 ideale Verkaufszeitpunkte im Jahr

Über das Jahr verteilt gibt es immer wieder Zeiträume, die sich sehr gut für den Verkaufsstart deines Produktes eignen. Natürlich hängt das auch immer stark von deinem Produkt selbst ab, aber auf eine Vielzahl von Produkten trifft diese Regel zu:

1. Anfang Januar – Neujahr

Zu Beginn eines jeden neuen Jahres möchten die meisten Menschen so richtig durchstarten. „Dies wird mein Jahr“ und „Dieses Jahr wird das Beste meines bisherigen Lebens“ hört man zu diesem Zeitpunkt oft. Alle sind motiviert und freuen sich auf etwas Neues, etwas Frisches.

Zu diesem Zeitpunkt halten die meisten Menschen auch ihre guten Vorsätze noch ein (Achtung, statistisch gesehen halten nur 50% aller Menschen ihre guten Vorsätze auch mindestens ein paar Wochen aus. Die anderen 50% geben schon nach wenigen Tagen auf.).

Solltest du also ein Produkt haben, dass zu einem der klassischen guten Vorsätze passt, dann ist Anfang Januar ein perfekter Verkaufsstart für dich! Dazu kommt, dass es der Anfang des Monats ist, in der die meisten Menschen gerade Gehalt bekommen haben.

2. Beginn des Frühjahres (März / April)

Jetzt sind schon ein paar Wochen und Monate ins Land gestrichen. An ihre guten Vorsätze vom Anfang des Jahres denken im März/April nur noch die wenigsten. Aber nach einem langen Winter, wenn die ersten wärmeren Tage anstehen, die Sonne vom Himmel lacht und die Natur wieder erwacht, finden viele Menschen wieder neue Motivation und bekommen wieder das Gefühl, doch noch etwas erreichen zu können, selbst wenn sie ihre guten Vorsätze vom Jahresanfang nicht einhalten konnten. Das Jahr ist noch lang und es kann nun tatsächlich doch noch etwas erreicht werden.

Schau also, ob du nicht vielleicht diese Energie und Motivation für dich nutzen kannst um hier mit deinem Produkt an den Start zu gehen. Auch hier gilt wieder: Lieber zu Beginn eines Monats starten, als in der Mitte oder am Ende.

3. Beginn des Herbstes (September / Oktober)

Über den Sommer sind die meisten Menschen nur mit einer Sache beschäftigt: Den Sommer in vollen Zügen genießen. Urlaub machen, Freibad, Grillabende mit Freunden, Hochzeiten etc. Da hat keiner Zeit und Motivation dein Produkt zu kaufen. Niemand wird sich dafür interessieren.

Fangen die Blätter aber an gelb zu werden, werden die Tage wieder kürzer und die Temperaturen sinken, haben viele Menschen noch einmal das Gefühl, dass sie in diesem Jahr nochmal richtig was erreichen möchten. Denn auch wenn es nur noch ein paar Monate bis zum Jahresende sind, können wir in 3-4 Monaten trotzdem noch eine Menge erreichen.

Und genau da kommst du wieder mit deinem Produktstart ins Spiel. Zu Beginn des Herbstes ist noch niemand abgelenkt mit Vorweihnachtlichen Aktivitäten, sondern noch ganz auf sich selbst und die eigenen Ziele fokussiert.

Produkt-Relaunch oder Spezialangebote

Hast du dein Produkt nun erfolgreich zum perfekten Zeitpunkt an den Start gebracht heißt das aber noch lange nicht, dass du nun die Füße hochlegen kannst. Schau dir die nächsten Monate genau an.

Welche Momente hätten sich in der Zukunft für den Start deines Produktes noch gelohnt?

Nutze genau diese Momente in der Zukunft, um noch einmal so richtig auf dein Produkt aufmerksam zu machen! Kreiere besondere Angebote für genau diesen Moment oder rühr noch einmal so richtig die Werbetrommel. Jeder dieser Zeitpunkte ist perfekt geeignet, ein Produkt an den Start zu bringen. Und genauso geeignet sind diese Zeitpunkte eben auch um dein Produkt noch einmal in Erinnerung zu rufen!

Welches Produkt möchtest du bald an den Start bringen und wann glaubst du, ist der beste Zeitpunkt dafür? Hinterlasse einen Kommentar und wir finden zusammen deinen perfekten Verkaufszeitpunkt!

Jetzt pinnen, später nachlesen – Pinn dir diesen Artikel zur Erinnerung an deine Pinterest-Pinnwand

Verkaufsstart, Baby! Wann ist der perfekte Moment dafür und was solltest du bei der Auswahl des Verkaufsstart-Zeitpunktes beachten? #Mamanehmer #MompreneurDe #Verkaufsstart


Immer motiviert bleiben mit der Mamanehmer-Montags-Motivation

Melde dich jetzt hier für die Mamanehmer-Montags-Motivation an und erhalte immer Montags (nicht jeden Montag, aber immer, wenn ich etwas zum Teilen für dich habe) viele Tipps und Tricks, damit du dein Mamanehmer Business von Anfang an richtig rockst!

Ich zeige dir, was ich Neues gelernt habe, was auch für dein Mama-Online-Business hilfreich ist, welche Tools dich bei der Umsetzung unterstützen und wie du dich am besten weiterbilden kannst!! Ich schicke dir garantiert keinen Spam! Versprochen!

Die kostenlosen Mamanehmer Tools – jetzt herunterladen

Als kleines Dankeschön, dass du hier bei mir vorbeigeschaut hast, kannst du dir auf der Ressourcen-Seite folgende kostenlose Tools runterladen:

  • Mamanehmer Businessplan-Tool
  • 15 Tools für besseres Zeitmanagement und mehr Struktur im Mamanehmer Alltag
  • 7 Zeitmanagement Hacks für Mamanehmer

Mamanehmer Ressourcen

*Bei einigen der Links im Artikel handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber ein Produkt kaufen ändert sich dadurch für dich absolut gar nichts. Du unterstützt mich damit aber mit einer kleinen Provision, die ich vom Shop erhalte. Dadurch sind einige meiner Kosten für diesen Blog und meinen YouTube Kanal gedeckt. Vielen Dank an alle, die mich auf diesem Wege bereits unterstützt haben!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.